Quick-Check: Stand der Gleichstellung, Vielfalt & Inklusion in Ihrem Unternehmen
Mehr erfahren
26.02.2013
Susanne Schwanzer

Case studies: Gender Mainstreaming – Sensibilisieren, Know How vermitteln, Strategien erarbeiten, Projekte planen & begleiten, Seminare & Workshops 2000-2007

Maga Susanne Schwanzer, die im Jahr 2000 auch den ersten österreichischen Leitfaden Gender Mainstreaming im Auftrag der MA 57, Stadt Wien, verfasste, führte in diesem Zeitraum zahlreiche Seminare und Worshops durch, um die GM-Strategie in AU und D einzuführen und AkteurInnen in der Umsetzung zu begleiten. Hintergrund Mittel aus EU-kofinanzierten Programmen und Projekten wurden daran gekoppelt, dass Programm- und Projektverantwortliche und -beteiligte sowie alle involvierten AkteurInnen – sich dazu verpflichteten, die GM-Strategie in ihrem eigenen Bereich umzusetzen. Herausforderung Politisch Verantwortlichen, […]

18.02.2013
Gabriele Strodl-Sollak

Case Study: Implementierung von Gender Mainstreaming in einer technischen Magistratsabteilung

Die Stadt Wien in ihrer Rolle als Arbeitgeberin für rund 80.000 Menschen hat bereits einige Weichen gestellt zur Förderung der Gleichstellung und Chancengleichheit von Frauen und Männern. Es gilt, Strategien für einen Output orientierten Einsatz von Männern und Frauen zu entwickeln, Rollenbilder zu verändern und besonders in einer technischen Abteilung den Anteil der weiblichen Beschäftigten insgesamt – sowie gerade in Führungspositionen – zu erhöhen. Feedbacks zu den Seminaren •  „Jetzt verstehe ich den Sinn des Gender-Gedankens.“ •  „Mir war nicht […]

18.02.2013
Susanne Schwanzer

Leitfaden Gender Mainstreaming, 2000

Im Jahr 2000 von Susanne Schwanzer als erste östereichische Fachpublikation erstellt, welche die Strategie des GM für AkteurInnen und Betroffene verständlich macht und ihre Umsetzung in verschiedensten Bereichen illustriert. Im Auftrag der MA 57, Frauenbüro der Stadt Wien. Restexemplare bei der Autorin noch kostenfrei beziehbar unter 0699 195 85 944 oder <schwanzer@gdi-consulting.at>.